70�Nord - Ihr AVET-Partner 70°Nord
Import und Vertrieb von AVET Rollen
Avet Multirollen 1-Gang Rollen 2-Gang Rollen ALUTECNOS RonZ Lures Jerry Brown Schnüre DaHo Spleissnadeln Schmiermittel Carbon Bremsscheiben Impressum Kontakt Shop

Anl. Wind-on Leader
Anl. Mono in Hollow
Anl. Schlaufe mit Hollow
Anl. Anspleissen
Anl. Assist Hooks

Verbinden oder Verlängern von hohl geflochtenen Schnüren


Hohl geflochtene Schnüre können einfach miteinander verbunden werden. Wird z.B. nach einem Abriß wieder eine komplett befüllte Rolle gewünscht, kann das fehlende Stück ohne Knoten ergänzt werden.

Hierbei ist es nicht nötig, dass die beiden Schnüre die identische Tragkraft besitzen. So können z.B. auch (sehr) starke Monovorfächer mit einer dünnen Hauptschnur verbunden werden, wenn dies direkt schwer oder gänz unmöglich wäre.

Bsp: 1,2mm Monovorfach ohne Knoten mit einer 20lbs Hohlschnur verbinden.

Lösung: 2m 80lbs Hohlschnur wie unten beschrieben mit der Hauptschnur verbinden, und dann die Mono in das kurze 80lbs Stück einspleissen.

 

Die Tragkraft aller Komponenten bleibt praktisch zu 100% erhalten.

 

Folgende Materialien werden benötigt, um die Verbindung herzustellen:

- Beliebige Lauflängen geflochtener Schnur, die auch unterschiedliche Durchmesser haben können

- eine zur Hohlschnur passende Schlaufennadel oder Reverse Latch Nadel

- eine scharfe Schere


1.


Die zu verbindenden Enden der beiden Hohlschnürer werden gekreuzt, wobei die kurzen Enden ca. 30cm lang sein sollten.




2.


Eine der beiden Hohlschnüre wird am Kreuzungspunkt leicht gestaucht, um das Gewebe zu öffnen. Die Nadel wird vom kurzen Ende kommend in das lange Ende der Schnur eingeführt.




3.


Die zweite Schnur wird auf einer Länge von ca. 30cm eingezogen und dann nach aussen geführt.





4.


Anschliessend wird der gleiche Vorgang mit der zweiten Schnur wiederholt, wobei die Einstichstelle in der Nähe des Kreuzungspunktes liegt.





5.


Noch unfertig sieht das Ganze so aus. Jedes der beiden Schnurenden fungiert einmal als Mantel und einmal als Kern der Verbindung.




6.


Der noch doppelte Bereich in dem die Schnüre noch ausserhalb nebeneinander liegen, wird durch ziehen an den beiden kurzen Enden geschlossen, bis die beiden Einstichstellen sich berühren.




7.


Ausgehend vom sichtbaren Verbindungspunkt der beiden Schnüre wird das noch lockere Geflecht mit den Fingern um die innen liegenden Schnurenden gespannt und glatt gestrichen.




8.


Sollten noch kurze Enden seitlich aus der Verbindung herausragen, können die leicht entfernt werden. Das Mantelgeflecht ca. 1cm zurückschieben, die Kernschnur abschneiden und dann das Mantelgeflecht wieder straffen.




9.


Fertig!

An der Verbindungsstelle ist das Geflecht für ca. 60cm minimal dicker aber dafür haben wir eine Verbindung mit maximaler Tragkraft geschaffen.





Copyright © 2004 - 2014 70°Nord. Alle Rechte vorbehalten. Impressum